solution finder

15 April 2019

Vom Bearbeitungszentrum zur automatisierten Komplettlösung 4.0

Auf der EMO können deutsche und internationale Kunden sehen, wie Willemin-Macodel kundenspezifische „Swiss made“-Bearbeitungslösungen entwickelt, die allen Anforderungen gerecht werden und äußerst wettbewerbsfähig sind.

Alle zwei Jahre kommen Industrielle aus aller Welt auf der Suche nach Fertigungslösungen für die Optimierung ihrer Produktion nach Hannover (und manchmal nach Mailand).

Der Besuch dieser Großveranstaltung, die mehr als 2.000 Aussteller und fast 150.000 Besucher versammelt, will genau geplant sein: Es ist schlicht unmöglich, alles zu besichtigen!

Einer der Stände, die alle besuchen müssen, die komplexe polyedrische und/oder Präzisionsteile effizient fertigen wollen, ist zweifellos der von Willemin-Macodel (Halle 027, Stand E46). Denis Jeannerat, Leiter Forschung und Entwicklung, gibt hier einige Erläuterungen.

 

Vier Hightech-Bearbeitungszentren und ein neuer Beruf

Während unsere Kompetenz durch vier Hochleistungs-Bearbeitungszentren repräsentiert wird, ist es vor allem auch unser neues Tätigkeitsfeld, das die Besucher auf der EMO entdecken können. „Man muss sich klar machen, was dieses neue Tätigkeitsfeld bedeutet“, erklärt Jeannerat. „Die Integration kompletter Bearbeitungslösungen für unsere Kunden wird immer wichtiger.

 

Deshalb sind wir nicht nur ein Maschinenhersteller, sondern auch ein Integrator“. Das ist die neue Realität. Es genügt nicht mehr, dass die Maschinen sehr leistungsfähig, attraktiv gestaltet und ergonomisch sind und zu einem wettbewerbsfähigen Preis angeboten werden. Sie müssen vielmehr auch in der Lage sein, mit der Werkstatt zu kommunizieren, und sich in einen automatisierten, digitalisierten Produktionsfluss integrieren lassen. Hier die wichtigsten Informationen zu den Produkten, die es zu entdecken gilt.

 

Hochpräzisions-Bearbeitungszentrum 508MT2 X1000

508MT2 X1000

 

Dieses für die Bearbeitung komplexer Werkstücke ab Stange und Rohling mit bis zu 65 mm Durchmesser ausgelegte Bearbeitungszentrum verfügt über eine auf der B-Achse montierte schwenkbare Motorspindel, einen Hochpräzisions-Spindel-Teilapparat auf der A-Achse, einen leistungsfähigen Drehrevolver mit 12 Positionen für feste und angetriebene Werkzeuge sowie eine Multifunktions-Abgreifstation mit Gegenspitze, Spannstock und Gegenspindel.

 

„Die 508MT2 X1000 ist deshalb für alle Dreh-, Fräs- und Schleifarbeiten sehr flexibel einsetzbar“, präzisiert Jeannerat.

 

Die mit einem Werkzeugschnellwechsler ausgestattete Frässpindel erreicht eine Drehzahl von bis zu 42.000 min-1.
Aber das wahre Highlight dieses Multiprozess-Bearbeitungszentrums ist die simultane Bearbeitung der Vorder- und Rückseite des Werkstücks. Die Bearbeitungskapazitäten sind auf beiden Seiten identisch. Die Arbeitspläne werden einfacher, die Produktivität wird deutlich gesteigert. Ziel ist es, die Teile grundsätzlich auf einer einzigen Maschine komplett fertigzustellen. Eine Vorrichtung für die Werkstückentnahme rundet die Grundausstattung ab: „Natürlich ist bei der 508MT2 X1000 die Integration von Robotisierung und Automatisierung schon vorgesehen.“

 

Hochpräzisions-Bearbeitungszentrum 508S2

 

508S2

 

Das Bearbeitungszentrum 508S2 ist mit einer vertikalen Motorspindel zum Fräsen mit bis zu 42.000 min-1 sowie einem Direct-Drive-Doppelteilapparat für Dreharbeiten in der C-Achse mit bis zu 4000 min-1 ausgestattet. Da es für die Herstellung komplexer, hochpräziser prismatischer Werkstücke vorgesehen ist, war eine hohe Positioniergenauigkeit oberstes Entwicklungsziel: „Die mit dieser Maschine realisierten Teile sind immer für Baugruppen bestimmt. Folglich müssen die Kontaktfläche und die Zentrierung extrem präzise sein. Es wurde mit dem Fokus auf dieses Ziel entwickelt! ».

 

Bearbeitungszentren von Willemin-Macodel sind extrem präzise Produktionsmittel. Mit ihrer hoch entwickelten Industrialisierung gewährleisten sie eine kompromisslose Prozessstabilität. Dennoch lassen sie viel Spielraum für kundenspezifische Anpassungen: So ist die 508S2 zum Beispiel wahlweise mit Steuerungen von Heidenhain, Siemens oder Fanuc lieferbar. Oder das Laden und Entladen der Werkstücke kann als vollständig automatisierte Lösung integriert werden.

 

Hochpräzisions-Bearbeitungszentrum 308S2

308s2

 

Das ursprünglich für die Schweizer Uhrenindustrie entwickelte Bearbeitungszentrum 308S2 ist auf die Produktion komplexer prismatischer Kleinteile ausgelegt. Die Maschine mit 5 Achsen verfügt über Maßstäbe, Direktantriebe, eine neue Spindel mit 60.000 min-1 und eine B-Achse mit sehr großem Schwenkbereich.

All dies macht sie zu einer Fünf-Achsen-Maschine mit außergewöhnlichen Bearbeitungskapazitäten und einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis! Für Drehbearbeitungen an der C-Achse erreicht die Spindel eine Drehzahl von bis zu 4000 min-1.

Kurz gesagt, die 308S2 ist ein wirkliches Konzentrat der von uns beherrschten Technologien, eine Lösung, die während des gesamten Entwicklungs- und Industrialisierungsprozesses genau durchdacht wurde und die ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

 

 

Hochpräzisions-Bearbeitungszentrum 701S

701S

 

Die 701S ist das erste Bearbeitungszentrum, das in der Lage ist, die Dynamik und Steifigkeit der Delta-Kinematik umfassend auszunutzen. Ihr umgekehrte Arbeitsweise und die Interpolationsbearbeitung stellen traditionelle Produktionsmanagement- und Fertigungsmethoden in den Schatten. Mit ihrer einzigartigen Flexibilität lassen sich auch sehr kleinen Teileserien produzieren.

 

In der Grundausstattung ist die Maschine mit einem Rohlingmagazin mit 12 bis 14 Plätzen ausgestattet, aber es besteht auch die Möglichkeit, eine Roboterlösung mit einer viel größeren Arbeitsreserve zu installieren, insbesondere für mittlere und große Serien, sowie diverse Vorrichtungen für die Voreinstellung, das Entgraten, die Reinigung, die Kontrolle usw.

 

Maßgeschneiderte Automatisierung …

Der Begriff der Automatisierung umfasst zahlreiche verschiedene Konzepte. Laut Jeannerat hat Willemin-Macodel bei diesem Thema folgende Pläne: „Wir bieten jede Stufe der Automatisierung an, vom einfachen Laderoboter bis zur Komplettzelle mit Laden, Entladen, Bearbeitung, Endbearbeitung und Kontrolle. Unser Ziel ist es, eine Bearbeitungslösung zu entwickeln, welche die Anforderungen des Kunden perfekt erfüllt, und dies nicht nur in Bezug auf die Bearbeitung selbst, sondern auch hinsichtlich Manipulation der Teile, der Rückverfolgbarkeit und Kontrolle.

 

Mit den heutigen Technologien ist die Fertigung von Einzelteilen oder Kleinstserien mit derselben Effizienz und Produktivität wie bei Großserien absolut möglich. Die Flexibilität und Robustheit unserer Lösungen ermöglichen diese Meisterleistung.“

 

… vom Feinsten

„Automatisierung heißt nicht einfach, einen Vorgang durch den Einsatz eines Roboters zu ersetzen. Man muss zusammen mit dem Kunden den gesamten Zusammenhang betrachten, um ihm eine umfassende Lösung anzubieten, an die er zuvor gar nicht gedacht hat, und die ihm einen wirklichen Mehrwert zu bieten“, meint der technische Leiter abschließend.

 

Willemin-Macodel hat beispielsweise eine komplette Produktionslinie für den medizintechnischen Bereich entwickelt, in der die Verwaltung der Teile, Lose und Werkzeuge mit vollständiger Rückverfolgbarkeit integriert ist. Sie verfügt sogar über einen integrierten Drucker für die Ausgabe der vom Kunden benötigten Berichte! Eine andere unserer Zellen ist mit einer kryogenen Bearbeitung ausgestattet, die eine kontaminationsfreie Bearbeitung gewährleistet.

„Maschinenhersteller“ ist ein sich rasend schnell veränderndes Tätigkeitsfeld. Der Stand E46 von Willemin-Macodel in Halle 027 der EMO in Hannover vermittelt zweifellos am besten, worum es geht. Wir werden vom 18. bis 23. September präsent sein.

Solution finder

Profitieren Sie bei Ihrem neuen Bearbeitungsprojekt von Willemin-Macodels umfassenden Knowhow, indem Sie nachfolgend ein paar Fragen dazu beantworten.

Los!
Copy link
Powered by Social Snap